Helicopterlandungen

  • Hallo zusammen,


    die kleine Cessna habe ich, soweit ich das beurteilen kann, unter Kontrolle. Da ich gern VFR fliege, würde ich auch ab und zu gern einen Hubschrauber nehmen um die Gegend zu erkunden. In die Luft kriege ich sie ja, ich kann mich auch da oben halten. Ich habe nur ein Problem mit den Landungen. Entweder lande ich im Känguruhmodus, also mit mehreren Hüpfern oder ich knalle wie ein nasser Sack aus allen Wolken.


    Vielleicht hat ja jemand von euch einen Link oder ein Videotutorial.


    Danke schon mal
    Frank


  • Vielleicht hat ja jemand von euch einen Link oder ein Videotutorial.


    Hallo Frank und willkommen hier bei uns.


    Wie es der Zufall will, ist genau das unser nächstes Thema. Lutz und ich erstellen gerade ein Video zum Hubschrauber fliegen. Etwas Geduld ist allerdings noch gefragt, wir haben gerade erst damit angefangen.


    Gruß


    Carsten

    Frei nach Einstein:
    so viel Raum, aber wo ist die Zeit geblieben?

  • Hallo Frank,
    das Geheimnis liegt darin, den Schubregler langsam in den Leerlauf zu stellen. Du schwebst also, nimmst die Leistung soviel weg, bis der Hubschrauber anfängt zu sinken. Du musst sehr feinfühlig mit dem Gas umgehen, aber dann sollte es auch gut klappen. Meld dich mal wieder bei ersten Erfolgen :thumbup: .

  • Das Herabklatschen wie ein nasser Sack kenne ich. ^^
    Je langsamer du fliegst, desto mehr Schub brauchst du, um oben zu bleiben. Wenn du dich dem Boden näherst, hilft es auch, nochmal Schub nachzugeben, um den Fall abzudämpfen.

    PPL(A): erworben :thumbup: und erfolgreich ruhend gestellt :sleeping:


    "Es gibt kühne Piloten und es gibt alte Piloten. Aber es gibt nur wenige alte, kühne Piloten ...

  • Die heutigen versuche haben mir erstmal 3 Abstürze beschafft. ;( (wie schnell doch so ein Heli versucht sich am Boden auf den Rücken zu legen ... )
    Das größte Problem ist, denke ich, den Heli auf der Stelle zu halten. Beim Sinken nimmt der gern wieder Fahrt auf, nach vorn und noch lieber nach hinten.
    Irgendwann ist dann bestimmt auch das Video hier fertig.

  • Das Problem mit dem Hubschrauber bei Arbeiten im bodennahen Bereich (gerade Schwebeflug und Landung) liegt darin, dass der Hubschrauber von natur aus ein kompliziert zu koordinierendes System ist.


    Das halten der Position und Höhe über Grund erfordert eine ordentliche Referenz im Nahbereich (z.B. ein Dachreiter auf einer Graspiste, ein großer Stein, ...)
    Dazu kommt, dass der Großteil der FS-Flieger (ich zähle mich auch dazu) nur mit einem Bildschirm arbeitet. Das erfordert beim Blickwechsel die Arbeit mit z.B. dem Cooliehat, was natürlich um Welten langsamer ist, als ein schneller Blickwechsel vom Cockpit nach aussen, bzw der Blick aus dem Augenwinkel.


    Der Start ist unkritisch, da man recht schnell mit den Instrumenten Arbeiten kann und auf die Referenz am Boden nicht mehr angewiesen ist.


    Ich bin selber auch sehr auf das Lehrvideo gespannt. Vielleicht kann Lutz mir ja das Hubschrauberfliegen im Flightsim beibringen ;-)

  • Du meinst mit dem zweiten Monitor einen Blick nach unten erstellen macht das einfacher?


    Hi!
    [hier hätte ich gerne einen "ich gebe meinen Senf dazu" Smilie - habe leider keinen gefunden.]
    Das macht es auf jeden Fall einfacher, vielleicht auch die Außenansicht benutzen! ;)


    Carsten

    Frei nach Einstein:
    so viel Raum, aber wo ist die Zeit geblieben?

  • Ich mach immer mit der "ß"-Taste ein neues Fenster auf und stell dort dann z. B. Die aussensicht ein.
    Und versuch Vlt. Erst mal einfach nur das landen zu üben, also nicht gleich einen bestimmten Punkt anfliegen und versuchen, dort zu landen. Such dir erst mal einen Bereich aus, z.b. Ein Feld, und Versuch in diesem Bereich eine saubere Landung zu vollziehen. Dann wähle einen immer kleineren Beriech und dann geht das schon ;)

  • Also der Tipp mit den mehreren Ansichten hat etwas geholfen.
    3 Landungen am Stück ohne einen Crash und davon 2 auch ohne größere Hopser. Alle waren aus einer Anfluggeschwindigkeit von knapp 80-100 Knoten raus. Ich hatte auf dem großen Monitor die normale VC-Ansicht nach vorn und auf dem zweiten Monitor eine Ansicht nach unten zum "Zielen" :D und eine Außensicht. Meine Grafikkarte kam zwar ganz schön ins schwitzen, hat es aber noch geschafft.
    Ich glaube ich brauch für das Helicopterfliegen noch einen Joystick der am Gashebel noch etwas empfindlicher ist.
    So ich muss jetzt weiter, die Landungen noch weiter üben ^^

  • So, um den alten Senf hier noch etwas aufzuwärmen, die Landungen klappen mittlerweile. Wenn ich dann mal soweit bin mit Flugaufnahmen, werde ich mal eine oder zwei zeigen.
    Aber ich muss sagen, mit den Standardhelis aus dem FSX ist es schwerer, finde ich, als mit anderen. Ich habe mir den UH1 von Aerosoft gegönnt und damit ist es ein Kinderspiel. Naja fast ;) ich kann sogar schon, wenn viel Platz zum Landen ist, auf die mehreren Ansichten verzichten.
    Das wichtigste finde ich, das man für die Pedale auch richtige Pedale hat. Ich komme mit anderen Lösungen direkt am Joystick nicht so klar.


    Mein aktuelles Problem ist das Langsamfliegen über längere Strecken. Ihr kennt sicher alle die Szene aus Stirb Langsam II, wo sie mit einem kleinen Heli über der Tragfläche einer 747F schweben. Ich habe das schon probiert mit rollenden Flugzeugen. Entweder bin ich zu schnell oder ich schieße in die Höhe. Wenn da jemand noch einen Tipp für mich hat wäre ich sehr Dankbar.


    Frank

  • Such die eine möglichst markante, dreidimensionale Referenz mit viel Struktur (sowas wirst du nur leider kaum finden ;-) ...


    Das Hubschrauberfliegen im FS9/X vergleiche ich immer gerne mit dem Fliegen unter BIV-Brille... das dreidimmensionale Sehen ist stark eingeschränkt und man braucht deutlich bessere Referenzen als am Tag. Zum Beispiel eine Baumreihe parallel zum Anflugweg an der man die Geschwindigkeit und die Höhe gut einschätzen kann.
    Im Schwebeflug bieten sich dann z.B. große Steine, Dachreiter auf Graspisten oder die (ausgeschaltete) Taxiwayleuchte an.


    Im Simulator hilft dir vielleicht ein gut strukturiertes Gebäude oder Bäume.


    Ansonsten würde ich die Empfindlichkeit der Steuerorgane herunter setzen um deutlich sanfter arbeiten zu können

  • Nimm dir mal die Starts und Landungen auf dem Flugzeugträger vor. Da hast du ein gutes Referenzobjekt und es bewegt sich auch noch. :thumbup:


    Ich geh das gleich nochmal ausprobieren ...

    PPL(A): erworben :thumbup: und erfolgreich ruhend gestellt :sleeping:


    "Es gibt kühne Piloten und es gibt alte Piloten. Aber es gibt nur wenige alte, kühne Piloten ...

  • Hallo zusammen,


    ich denke wirklich, es liegt am Joystick. Der ist alles andere als empfindich.
    Könnt ihr mir einen guten Joystick für das Helifliegen empfehlen?


    Für die Flugzeuge habe ich das Yokesystem von Saitek. Aber damit einen Hubschrauber zu fliegen ... neee.
    Danke

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!